Naturheilkunde, alternative Heilverfahren und Ganzheitsmedizin


Was unterscheidet eigentlich die Naturheilkunde und die Ganzheitsmedizin von der Schulmedizin?
Und warum setzen wir uns dafür ein und informieren darüber?

Die heute gängige und anerkannteste Definition und Beschreibung des Begriffes „Naturheilkunde“ wurde am deutlichsten von dem Naturheilkundler Alfred Brauchle formuliert:

„Naturheilkunde bezeichnet in diesem Sinne ein Spektrum verschiedener Methoden, die die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung aktivieren sollen und die sich bevorzugt in der Natur vorkommender Mittel oder Reize bedienen.“

Dies ist genau der entscheidende Unterschied zum klassischen schulmedizinischen Denken. Naturheilkunde bemüht sich regulierend einzugreifen, um die körpereigenen Selbstheilungsmechanismen mit natürlichen und nebenwirkungsfreien oder -armen Mitteln und Maßnahmen zu aktivieren. Wir sind davon überzeugt, dass dies der bessere Ansatz für eine menschengerechte und wirklich heilsame Medizin ist, die den Menschen im Mittelpunkt sieht. Auch scheint sich in der Medizin ein immer mehr rein gewinnorientiertes und technisches Denken durchzusetzen. Begriffe wie Komplementärmedizin, alternative Heilmethoden oder sanfte Medizin sind im Wesentlichen gleichzusetzen mit der Begrifflichkeit der Naturheilkunde.

Zu den naturheilkundlichen Methoden gehören die Ernährungsheilkunde, die Bewegungs- und Ordnungstherapie, die Pflanzenheilkunde, die Wasserheilkunde und andere einfache äußere Anwendungen. Ebenso auch verschiedene andere Therapieverfahren und Methoden wie die Biochemie nach Dr. Schüßler, die Homöopathie oder die Methoden der überlieferten chinesischen, indischen oder tibetischen Medizinsysteme. Auch die traditionelle europäische Medizin, die so genannte (Vier)Säftelehre oder Humoralpathologie, gehört in diese Kategorie.
Neben den genannten Verfahren ist die Menge weiterer Methoden und Verfahren vielfältig.

Der Begriff „Ganzheitliche Medizin“ geht in ihrem Verständnis von Behandlung noch weiter: Sie umfasst nicht nur die klassischen naturheilkundlichen Methoden, sondern auch die Sichtweise der Einheit von Körper, Geist und Seele. Hier fließen in die Betrachtung von Krankheit, ihre Entstehung und Behandlungsansätze, noch seelische, psychische, psychosomatische und spirituelle Aspekte ein.

Unser Biochemischer Verein bemüht sich Ihnen ein möglichst breit gestreutes und informatives Spektrum an Vorträgen und Informationen anzubieten.

Unter Links & Tipps finden Sie unter dem Stichwort "Naturheilkunde" Webseiten, die sich mit dem Thema auseinandersetzen und Ihnen weitere Informationen geben.