• Biochemie Verein Hamburg
  • Gesundheitsverein Hamburg Biochemie
  • Biochemie Hamburg
  • Gesundheitsverein Hamburg
  • Gesundheitsverein Hamburg Biochemie
  • Verein für Biochemie nach Schüßler
  • Verein für Biochemie nach Schüßler
  • Naturheilkunde, Gesundheitspflege & Ernährung
  • Naturheilkunde, Gesundheitspflege & Ernährung
  • Biochemischer Gesundheitsverein Hamburg

Vorträge & Seminare Biochemischer Gesundheitsverein Hamburg

Auf dieser Seite finden Sie die Vortragstermine des "Biochemischer Gesundheitsverein Hamburg". Die Themen der Vorträge drehen sich um Ganzheitsmedizin und Naturheilkunde. Wir bemühen uns darum, ein möglichst abwechslungsreiches und interessantes Programm anzubieten.

Außerdem finden Sie auch noch einige Kursangebote anderer Veranstalter, bei denen es um diese Themen geht. Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können.

Nachfragen bei Joachim Kudritzki: 040 463673 oder Uwe Johanssen: 040 666682

Mi. 08.01.2020 18.30 - 20:00 Uhr

Naturheilkunde für den Magen-Darm-Trakt - 3. und letzter Teil

Der Naturheilkunde steht eine Vielzahl von Mitteln und Maßnahmen für die Behandlung von Erkrankungen und Störungen des Magen-Darm-Trakts zur Verfügung.

Der HP Joachim Kudritzki hat sich auch auf diesem Gebiet spezialisiert. Er stellt in seinem Vortrag die vielfältigen natur- und pflanzenheilkundlichen, homöopathischen und biochemischen Mittel vor, die hier verwendbar sind.

Dozent: Joachim Kudritzki, Heilpraktiker und Vorsitzender des Biochemischen Gesundheitsvereines Hamburg
Ort und Tre!punkt: Deutsches Sozialwerk, Großer Burstah 31, Hochparterre
Beitrag: Mitglieder frei, Besucher € 7,-

Joachim Kudritzki, Heilpraktiker und Vorsitzender des Biochemischen Gesundheitsvereines Hamburg

Mi. 12.02.2020 18.30 Uhr - 20:00 Uhr

Baubiologie – eine Einführung in die Grundlagen

Herr Holdorf wird uns eine Einführung in das große Feld der Baubiologie geben. Angesprochen werden geopathische Störzonen, nieder-und hochfrequente elektrische Störfelder sowie Belastungen durch Schadsto"e und Schimmel. Es werden verschieden Möglichkeiten zur Beseitigung oder Reduzierung der Belastungen durch einfache Handlungen in der eigenen Umgebung angeboten.

Dozent: Uwe Holdorf, Baubiologischer Messtechniker PSA, Imker
Ort und Tre!punkt: Deutsches Sozialwerk, Großer Burstah 31, Hochparterre
Beitrag: Mitglieder frei, Besucher € 7,-

Uwe Holdorf

Mi. 11.03.2020 – Beginn um 18.30

Ort und Treffpunkt: Deutsches Sozialwerk, Großer Burstah 31, Hochparterre

Auf der Tagesordnung steht u.a. die Wahl des Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden und der beiden Beisitzer und eines Schriftführers.

Es wird ein kleiner Imbiss gereicht. Wer Anträge stellen möchte, möchte dies bitte spätestens 4 Wochen vor der Mitgliederversammlung tun.

Wegen der Vorbereitungen bittet der Vorstand um rechtzeitige Anmeldung.

Ort und Treffpunkt: Deutsches Sozialwerk, Großer Burstah 31, Hochparterre

Mi. 08.04.2020 18.30 – 20:00 Uhr

Entschleunigen & Selbstfürsorge

Alles rast an uns vorbei. Was hast du zuletzt wirklich wahrgenommen, gespürt bis zum Ende gefühlt? Die heutige Zeit ist im rasanten Wandel. Das kann zu Überforderungen im Inneren führen, auch wenn wir es scheinbar scha"en nach außen zu funktionieren. Ein bewusstes Anhalten und Innehalten, das Tempo herauszunehmen und in der eigenen Geschwindigkeit leben, ist das Ziel.

Selbstfürsorge ist die Basis für ein gesundes, zufriedenes und selbst bestimmtes Leben. Sich selbst erlauben, gut für sich zu sorgen. Dies geht über körperliche Grundbedürfnisse hinaus. Der Vortrag soll Impulse setzen, Anregung geben und kleinen Übungen zu diesen Themen vermitteln.

Dozentin: Geraldine Mottschal-Weber, Ernährungsberaterin, Yoga- und Meditationslehrerin, Coach, Office Managerin
Ort und Treffpunkt: Deutsches Sozialwerk, Großer Burstah 31, Hochparterre
Beitrag: Mitglieder frei, Besucher € 7,-

Geraldine Mottschal-Weber

Mi. 13.05.2020 18.30 – 20:00 Uhr

Therapeutic Touch® - Wo Mystik und Wissenschaft sich treffen

Therapeutic Touch® ist eine ganzheitliche, auf Forschung basierende Methode der heilsamen Berührung, die Anfang der 70er Jahre von der Krankenschwester und Dozentin für Pflegewissenschaften an der New York University, Dr. Dolores Krieger, und der Heilerin Dora Kunz in den USA entwickelt wurde.

Die Methode basiert auf traditionellen Heilweisen und den Erkenntnissen modernster Wissenschaft. Alle Lebewesen sind komplexe Energiefelder, die ständig im Austausch mit ihrer Umwelt stehen. Jeder Mensch besitzt die natürliche Fähigkeit, Heilung in anderen Menschen zu unterstützen.

Therapeutic Touch® kann helfen, das energetische Gleichgewicht wieder herzustellen und damit die Selbstheilungskräfte anzuregen.

Der Vortrag beinhaltet praktische Übungen und Demonstration einer Behandlung.

Dozentin: Heike Rahn – QTTT (Qualified Therapeutic Touch Teacher), Geschäftsführerin 
Ort und Treffpunkt: Deutsches Sozialwerk, Großer Burstah 31, Hochparterre
Beitrag: Mitglieder frei, Besucher € 7,-

Heike Rahn – QTTT (Qualified Therapeutic Touch Teacher)

Mi. 10.06.2019 18.30 – 20:00 Uhr

Back to the roots - altes Wissen, modern gedacht, neue Denkanstösse für eine bessere Ernährung

Ist es wirklich der vielgescholtene Weizen, der angeblich so viele Unverträglichkeiten auslösen soll? Oder sind es nur die modernen Zuchtvarianten, die vor allem den Anforderungen der Backindustrie genügen sollen? Dies ist eine der Kernfragen im Vortrag des Ernährungsberaters Andreas Sommers aus Henstedt-Ulzburg. In seinem Vortrag arbeitet er heraus, wie die Menschen es in tausenden von Jahren gelernt haben sich Lebensmittel nutzbar zu machen.

Natürliche, mikrobiologische Prozesse wie Gähren, Fermentieren, Schimmeln, Kochen, Räuchern, Pökeln machten über viele Generationen erst Lebensmittel versto"wechselbar und haltbar. Diese wurden in den letzten Jahrzehnten immer weiter zurückgedrängt durch immer stärkere hygienische Anforderungen, aber auch dem Wahn der Geschwindigkeit und der Wertschöpfung geopfert. Wirklich zum Besseren der modernen Lebensmittel?

Ein spannender Vortragsabend, in dem Sommers alte Methoden und Lebensmittel erklärt und sie in den Vergleich zu modernen, „veredelten“ Industrielebenmitteln stellt, und so neue Denkanstöße liefern möchte, insbesondere bei der Wechselwirkung Ernährung – Gesundheit.

Dozent: Andreas Sommers, Ernährungsberater ILS, Leidensschaft Brot Ernährungsberatung 
Ort und Treffpunkt: Deutsches Sozialwerk, Großer Burstah 31, Hochparterre
Beitrag: Mitglieder frei, Besucher € 7,-

Andreas Sommers
Logon